Muere el científico valenciano Santiago Grisolía a los 99 años


  • Llevaba unos días en el hospital porque su salud se deterioró a causa del Covid

Que Bioquímico de Valencia y presidente del Conell Valencià de Cultura (CVC), Santiago Grisolia, Murió esta mañana a la edad de 99 años. Grisolia fue sucedió hace unos días en un hospital valenciano tras un deterioro de su salud y donde Fue tratado por covid. Murió alrededor de las 6:30 a.m. En enero de 2023 habría cumplido 100 años.

Santiago Grisolía nació en Valencia en 1923 y Estudió medicina en las facultades de Madrid y Valenciauno de los estudiantes más brillantes de su tiempo.

Alumno de Severo Ochoa

[1945gewannereinesderzehnvomMinisteriumfürBildungundWissenschaftvergebenenStipendienfürAuslandsstudienundbegannimJanuar1946mitderZusammenarbeitProfessor Severo Ochoa, in den USA, in Studien über das Malatenzym. Später ging er an die University of Chicago, wo er mit der Verwendung von Markerisotopen zur Untersuchung von Stoffwechselmustern begann, mit deren Technik es ihm gelang, die Fixierung von CO2 in tierischen Geweben nachzuweisen.

1948 wurde er von der eingestellt Universität von Wisconsin, wo er entscheidend zur Kenntnis des Stoffwechselkreislaufs von Harnstoff beitrug.

1954 arbeitete er an der University of Kansas als Associate Professor und Direktor des Medical Research Institute – einer privaten Stiftung, die der Universität angegliedert ist –.

Im 1959 Ernennung zum Professor in Kansas und 1962, zeitgleich mit seiner Verfassung, Direktor der Abteilung für Biochemie. Dort leistete er bewundernswerte Arbeit als Lehrer und als Forscher zum Harnstoffzyklus, Abbau von Pyrimidinbasen, Glykolyse, usw., Isolierung der beteiligten Enzyme, Klärung von Reaktionen und Festlegung neuer Kriterien für die Art der enzymatischen Wirkung.

1974 wurde er zum Distinguished Professor an der University of Kansas ernannt. 1976 übernahm Grisolía die Leitung Direktion des Zytologischen Forschungsinstitutsgegründet von der Caja de Ahorros de Valencia, wo sie außergewöhnliche Arbeit geleistet hat.

Grisolia ist Prinz-von-Asturien-Preise, Ehrendoktor zahlreicher Universitäten, Mitglied der renommiertesten wissenschaftlichen Gesellschaften, Berater von Stiftungen und Körperschaften und Präsident des UNESCO-Koordinierungsausschusses für das menschliche Genom. Ebenso wurde er mit den angesehensten Orden und verschiedenen Ehrenämtern ausgezeichnet.

See also  ¡Más cerca del cosmos! El telescopio más potente hasta la fecha se construye en Chile

Leave a Comment